RÜCKBLICK XPANDIT KUNDEN-ERFAHRUNGSTAGUNGEN 2018

Digitalisierung in der Praxis

Welche neuen Entwicklungen und Funktionen bieten die Software «Xpandit» und «Xpandit mobile» von Braso, um Administration und Prozesse im Unternehmen branchengerecht zu automatisieren? Wie unterstützt Xpandit dabei, den Herausforderungen eines immer schneller getakteten Marktes zu begegnen? Antworten darauf präsentierten Martin Lorenc, Geschäftsführer der Braso AG, und sein Team den 40 Elektro-Kundinnen und Kunden und 16 Schaltanlagen- und Steuerungsbauern an den Xpandit-Erfahrungstagungen am 5. und 28. Juni 2018.

Jährlich lädt Braso Kundinnen und Kunden, Geschäftsführer, Projektleiter  und Mitarbeitende, aus der ganzen Schweiz zur Erfahrungstagung ein. Neben den Präsentationen der neuesten Xpandit-Entwicklungen, bringen die Teilnehmenden ihre Erfahrungen aus der Praxis ein und tauschen sich über aktuelle Herausforderungen und Themen aus. Dieses Jahr ging es vor allem um Digitalisierung.

Michael Dietiker und Claudio Merlo, Projektleiter und Kundenbetreuer, präsentierten die Neuerungen in der Auftragsbearbeitung, darunter die neue IT-Kataloganbindung mit Zugriff auf Artikel von 60 Distributoren in der ganzen Schweiz. Sie demonstrierten, welche neuen Funktionen in der Planung, Projektkontrolle und Zeiterfassung helfen, Aufgaben effizienter und vorausschauend abzuwickeln. Wie Materialbestellungen direkt aus einem Rapport generiert oder Werkzeuge, Geräte,  Abonnemente ganz einfach verwaltet werden.

"Xpandit mobile" für versierte und neue Anwender: Informationen müssen heute überall verfügbar sein. Aufträge vorerfasst, rapportiert und abgerechnet werden. Wie Xpandit mobile sich ständig weiter entwickelt, mit bewährten und neuen Funktionen prozessübergreifend auf Tablet oder Smartphone von überall unterwegs gearbeitet werden kann, das erfuhren die Braso-Kunden in zwei separaten Themenblocks - für versierte und neue Anwender.

Aktuelle Informationen zu ISO 20022 und aus der Buchhaltung gab es bei Daniela Boutellier, Kundenbetreuerin Finanzapplikationen. Adrian Munz, Projektleiter Technik und Kundenbetreuer, führte vor, wie intelligente Hardware und deren Vernetzung im Unternehmen Zeit und Nerven spart. So zum Beispiel die neue Druckersteuerung oder das Stapelscanning von Rechnungen.

Gastreferat von André Zibung, swissbrain, zum Thema Digitalisierung
Digitalisierung ist in unseren Unternehmen längst angekommen. André Zibung von der Firma swissbrain legte das in seinem Referat anschaulich dar. Wichtig ist es, das Thema aktiv anzugehen und sich Gedanken darüber zu machen, wie wir Digitalisierung in unserem Unternehmen umsetzen. Er präsentierte die aktuelle EU-DSGVO (EU-Datenschutzgrundverordnung), informierte über die wichtigsten Elemente und ersten Schritte der Einführung für Schweizer Unternehmen.

Das Fundament bildet die Software und die Technologie. Im Kern steht der Mensch. "Die ERFA-Tagung steht  für den persönlichen Austausch mit unseren Kundinnen und Kunden. Wir bedanken uns für das Interesse, die vielen Anregungen aus der Praxis. Sie fliessen in unsere Entwicklung ein. Wir freuen uns auf die nächsten Kontakte und die ERFA-Tagungen 2019", resümiert Martin Lorenc.